Facebook-Seiten zusammenführen: So geht’s wirklich

Zwei Facebook-Seiten zusammenführen – laut Facebooks FAQs und hunderten von How-to-Treffern in der Google-Suche ist das eine Leichtigkeit. Allerdings beziehen sich all die klugen Tipps auf ein Facebook-Design von Anno Dutt. Seit dem hat Facebokk heftig an Einstellungen und Design geschraubt. Das Ergebnis: Spätestens, wenn man los zieht und die Anweisungen der Anleitungen befolgen möchte, scheitert man gnadenlos bei der Suche nach den angesprochenen Schaltflächen. Deshalb bekommt ihr hier mal eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur aktuellen Facebook-Version.

Als Social Media Manager bin ich bei jedem meiner Auftraggeber bislang auf das Phänomen konkurrierender und nicht authorisierter Facebook-Präsenzen gestoßen. Die Gründe sind eigentlich immer die gleichen.

Da tummeln sich unerkannte Facebook-Anwender mit einem Faible für Seitenerstellungen, Social-Network-Terroristen mit Geiselnehmerabsicht und engagierte Markenbotschafter mit ausgeprägtem Sendungsbewusstsein. Und die setzen eins, zwei, fix eine Facebook-Seite auf, die einen offiziellen Anstrich des Unternehmens aufweist.

Analog dazu gibt es auch Unternehmen, die – Kraft ihrer Unwissenheit – mit einer persönlichen Profilseite gestartet sind und irgendwann – Kraft einer ordentlichen Beratung – den Unfug zu Gunsten einer ordentlichen Unternehmenspräsenz lassen.

Nun gibt es eigentlich nur zwei Optionen. Die ungewollten Seite schließen und auf die dort vernetzten Fans verzichten oder eben beide Seiten zusammenführen. Bei Communities mit wenigen Fans kann man den Verlust verschmerzen – aber eigentlich regt sich bei jedem Verlust der kleine Schwabe in uns. Und mittlerweile gehören Facebook-Fans zu relevanten Unternehmenszahlen, mit denen die Verantwortlichen gern argumentieren.

Also retten wir das soziale Kleingeld. Wichtigste Voraussetzung für das Zusammenkratzen der Fanlinge: Ihr müsst administrative Rechte auf allen in Frage kommenden Seiten haben. Bei fremdverwalteten Seiten müsst ihr euch zunächst auf die Suche nach dem aktuellen Admin machen. Welche Taktiken dabei helfen, Social Networks aufzuräumen, beschreibe ich demnächst in einem weiteren Artikel.

Arbeiten wir also zunächst mit der Annahme, dass ihr Administrator auf euren Seiten seid.

Los geht es!

Schritt 1: Logt euch, sofern noch nicht geschehen, mit eurem Account bei Facebook ein. Wechselt zu der primären Unternehmensseite, auf der ihr alle Fans vereinen wollt.

merge13

Achtet darauf, dass über dem Coverbild bei „Du postest, kommentierst und machst „Gefällt mir“-Angaben“ dein Namen und nicht der Namen deiner Seite steht. Falls dem nicht so ist, müsst ihr wechseln, da nur eine natürliche Person die Verschmelzung lostreten kann.

Schritt 2: Klickt im neuen Layout auf Einstellungen. In der Ansicht der allgemeinen Einstellungen gibt es als vorletzten Menüpunkt „Seiten zusammenführen“. Den gibt es bei euch nicht? Dann geht es mit Schritt drei weiter.

Schritt 3: Ihr könnt nur Seiten zusammenführen, die Facebook als Duplikat identifiziert. Dabei hilft vor allem ein ähnlicher Name. Bei Fanzahlen unter 200 lässt der sich von Hand ändern. Bei mehr Fans hilft nur der Weg über den Support von Facebook. Allerdings haben viele „Fanseiten“ nach meiner Erfahrung den Namen ohnehin abgwandelt in Verwendung.

Zur Sicherheit passt die aufzulösenden Fake-Seiten dem Original an, in dem ihr noch die Seitenbeschreibung, die Kategorie, die verlinkte Internetadresse und, bei Seiten mit Ortsangabe auch diese, angleicht.

Und nun zurück zur Originalseite und erneut die Einstellungen aufrufen.

Schritt 4: Klickt auf „Seiten zusammenführen“. Im erschienen Fenster wählt ihr die betreffenden Seiten aus. Ihr könnt mit einem Streich bis zu fünf Seiten zusammenführen.

Nun klickt ihr euch noch durch die aufploppenden Fenster, legt eine Facebook-URL fest und schon verschwindet die Fake-Seite aus dem Facebook-Kosmos und übrig bleibt sozial darwinistisch die Unternehmensseite mit all ihren Fans.

zusammenführung

Falls ihr unmittelbar in eurer Berechnung der Fan-Zahlen erschreckt, weil sich da nichts getan hat – keine Angst. Die Übertragung der Fans dauert ein bis drei Stunden.

merge11

Wichtige Hinweise

Vielleicht hätte ich die an den Anfang der Anleitung stellen sollen, aber ich rechne damit, dass ihr bei Interesse vorher bis hier her gelesen habt.

Beim Zusammenführen mehrerer Seiten werden lediglich die Fans und bei Lokal-Seiten die Check-Ins übertragen. Sämtliche Inhalte, Posts, Videos, Fotos, Kommentare gehen verloren.

Ebenso geht die URL verloren und Facebook richtet auch kein Redirect zur Hauptseite ein. Das solltet ihr vor allem beachten, wenn ihr auf eurer Internetseite oder in anderen Social Networks die nunmehr gelöschte Seite verlinkt hattet.

Übrigens bleiben die Inhalte der Hauptseite erhalten.

Betrachtungen

Gelingt es euch nicht, durch Angleichung der Seiten den Menüpunkt „Seiten zusammenführen“ sichtbar zu machen, dann hilft nur noch der Weg über das Kontaktformular an den Facebook-Support. Bittet um die Zusammenführungs-Option und wartet ein paar Tage. Für die schnelle Rückmeldung gibt es allerdings erfahrungsgemäß keine Gewähr.

Achtet aber bitte darauf, nicht aus Ungeduld mehrfach den Antrag bei Facebook zu stellen. Ansonsten kann es passieren, dass all eure Seite gelöscht werden.

Falls ihr nun noch Fragen habt, einfach in die Kommentarspalten tippern.

Bildquelle: Alan Turkus. Flickr. Some rights reserved.

Teilen ist das neue Haben
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest100Share on LinkedIn1

Related posts: