Kategorien
Social Media

Facebook-Seiten zusammenführen: So geht’s wirklich

Zwei Facebook-Seiten zusammenführen – laut Facebooks FAQs und hunderten von How-to-Treffern in der Google-Suche ist das eine Leichtigkeit. Allerdings beziehen sich all die klugen Tipps auf ein Facebook-Design von Anno Dutt. Seit dem hat Facebokk heftig an Einstellungen und Design geschraubt. Das Ergebnis: Spätestens, wenn man los zieht und die Anweisungen der Anleitungen befolgen möchte, scheitert man gnadenlos bei der Suche nach den angesprochenen Schaltflächen. Deshalb bekommt ihr hier mal eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur aktuellen Facebook-Version.

Als Social Media Manager bin ich bei jedem meiner Auftraggeber bislang auf das Phänomen konkurrierender und nicht authorisierter Facebook-Präsenzen gestoßen. Die Gründe sind eigentlich immer die gleichen.

Da tummeln sich unerkannte Facebook-Anwender mit einem Faible für Seitenerstellungen, Social-Network-Terroristen mit Geiselnehmerabsicht und engagierte Markenbotschafter mit ausgeprägtem Sendungsbewusstsein. Und die setzen eins, zwei, fix eine Facebook-Seite auf, die einen offiziellen Anstrich des Unternehmens aufweist.

Analog dazu gibt es auch Unternehmen, die – Kraft ihrer Unwissenheit – mit einer persönlichen Profilseite gestartet sind und irgendwann – Kraft einer ordentlichen Beratung – den Unfug zu Gunsten einer ordentlichen Unternehmenspräsenz lassen.

Nun gibt es eigentlich nur zwei Optionen. Die ungewollten Seite schließen und auf die dort vernetzten Fans verzichten oder eben beide Seiten zusammenführen. Bei Communities mit wenigen Fans kann man den Verlust verschmerzen – aber eigentlich regt sich bei jedem Verlust der kleine Schwabe in uns. Und mittlerweile gehören Facebook-Fans zu relevanten Unternehmenszahlen, mit denen die Verantwortlichen gern argumentieren.

Also retten wir das soziale Kleingeld. Wichtigste Voraussetzung für das Zusammenkratzen der Fanlinge: Ihr müsst administrative Rechte auf allen in Frage kommenden Seiten haben. Bei fremdverwalteten Seiten müsst ihr euch zunächst auf die Suche nach dem aktuellen Admin machen. Welche Taktiken dabei helfen, Social Networks aufzuräumen, beschreibe ich demnächst in einem weiteren Artikel.

Arbeiten wir also zunächst mit der Annahme, dass ihr Administrator auf euren Seiten seid.

Los geht es!

Schritt 1: Logt euch, sofern noch nicht geschehen, mit eurem Account bei Facebook ein. Wechselt zu der primären Unternehmensseite, auf der ihr alle Fans vereinen wollt.

merge13

Achtet darauf, dass über dem Coverbild bei „Du postest, kommentierst und machst „Gefällt mir“-Angaben“ dein Namen und nicht der Namen deiner Seite steht. Falls dem nicht so ist, müsst ihr wechseln, da nur eine natürliche Person die Verschmelzung lostreten kann.

Schritt 2: Klickt im neuen Layout auf Einstellungen. In der Ansicht der allgemeinen Einstellungen gibt es als vorletzten Menüpunkt „Seiten zusammenführen“. Den gibt es bei euch nicht? Dann geht es mit Schritt drei weiter.

Schritt 3: Ihr könnt nur Seiten zusammenführen, die Facebook als Duplikat identifiziert. Dabei hilft vor allem ein ähnlicher Name. Bei Fanzahlen unter 200 lässt der sich von Hand ändern. Bei mehr Fans hilft nur der Weg über den Support von Facebook. Allerdings haben viele „Fanseiten“ nach meiner Erfahrung den Namen ohnehin abgwandelt in Verwendung.

Zur Sicherheit passt die aufzulösenden Fake-Seiten dem Original an, in dem ihr noch die Seitenbeschreibung, die Kategorie, die verlinkte Internetadresse und, bei Seiten mit Ortsangabe auch diese, angleicht.

Und nun zurück zur Originalseite und erneut die Einstellungen aufrufen.

Schritt 4: Klickt auf „Seiten zusammenführen“. Im erschienen Fenster wählt ihr die betreffenden Seiten aus. Ihr könnt mit einem Streich bis zu fünf Seiten zusammenführen.

Nun klickt ihr euch noch durch die aufploppenden Fenster, legt eine Facebook-URL fest und schon verschwindet die Fake-Seite aus dem Facebook-Kosmos und übrig bleibt sozial darwinistisch die Unternehmensseite mit all ihren Fans.

zusammenführung

Falls ihr unmittelbar in eurer Berechnung der Fan-Zahlen erschreckt, weil sich da nichts getan hat – keine Angst. Die Übertragung der Fans dauert ein bis drei Stunden.

merge11

Wichtige Hinweise

Vielleicht hätte ich die an den Anfang der Anleitung stellen sollen, aber ich rechne damit, dass ihr bei Interesse vorher bis hier her gelesen habt.

Beim Zusammenführen mehrerer Seiten werden lediglich die Fans und bei Lokal-Seiten die Check-Ins übertragen. Sämtliche Inhalte, Posts, Videos, Fotos, Kommentare gehen verloren.

Ebenso geht die URL verloren und Facebook richtet auch kein Redirect zur Hauptseite ein. Das solltet ihr vor allem beachten, wenn ihr auf eurer Internetseite oder in anderen Social Networks die nunmehr gelöschte Seite verlinkt hattet.

Übrigens bleiben die Inhalte der Hauptseite erhalten.

Betrachtungen

Gelingt es euch nicht, durch Angleichung der Seiten den Menüpunkt „Seiten zusammenführen“ sichtbar zu machen, dann hilft nur noch der Weg über das Kontaktformular an den Facebook-Support. Bittet um die Zusammenführungs-Option und wartet ein paar Tage. Für die schnelle Rückmeldung gibt es allerdings erfahrungsgemäß keine Gewähr.

Achtet aber bitte darauf, nicht aus Ungeduld mehrfach den Antrag bei Facebook zu stellen. Ansonsten kann es passieren, dass all eure Seite gelöscht werden.

Falls ihr nun noch Fragen habt, einfach in die Kommentarspalten tippern.

Bildquelle: Alan Turkus. Flickr. Some rights reserved.

28 Antworten auf „Facebook-Seiten zusammenführen: So geht’s wirklich“

Hey Tizian

Also, bei all meinen Seiten steht „Seiten zusammenführen“, aber entweder sagt er mir dann, wenn ich die Seitenen aussuche, das das nicht geht, (aus bekannten Gründen) und wenn er es nicht anzeigt, dann kommt gar nix, also keine aufploppenden Fenster. 🙂

Das kann meines Erachtens eigentlich nur daran liegen, dass die Facebook-Logik keine Übereinstimmung bei den Seiten findet. Allerdings war sie bei meinen Seiten eigentlich immer recht großzügig – da ließen sich eine Seite eines Schienenfahrzeugherstellers sogar mit einer Blog-Seite verschmelzen.

Wollte meine beiden Seiten zusammenführen da sich auf einer ein Schreibfehler im
Namen befindet. Kann diesen leider nicht ändern! FB will aber immer die falsche Seite zusammen führen egal wie rum ich es auch probiere.

Eigentlich müsstest du nach der hier beschriebenen Methode bestimmen können, welche Seite in welcher aufgehen soll.

Hallo, ich möchte gerne die Seiten einer kleinen Gastrokette zu einem Account zusammenführen. Die Likes und Follower bleiben wohl erhalten. Wie aber sieht es mit den Bewertungen aus? Werden sie mit übertragen?

Sofern die Bewertungen mit Check-Ins verbunden sind, müssten die laut Facebook eigentlich erhalten bleiben.

Hi!
Beim zusammenführen meiner Seiten habe ich folgende mail erhalten:
„Leider unterstützen wir derzeit keine Zusammenführungen von Seiten in deiner Sprache. Wir bedauern eventuelle Unannehmlichkeiten. “

Was genau kann ich da tun?
Vielen Dank.

LG Duygu

Den Fall hatte ich allerdings auch noch nicht. Auch da hilft wahrscheinlich nur die Nachfrage beim Facebook-Support-Team. In welcher Sprache sind denn die Seiten, die du zusammenführen möchtest?

Hallo Duygu, bei mir kommt die gleiche Meldung mit der Sprache, obwohl beide deutsch sind. Eine Seite hat 300 Likes, die andere 6000, ich will die 300er behalten aber FB schlägt nur die 6000er zum behalten vor! Wenn ich die Kundenbetreuung kontaktiere kommt die Meldung mit der Sprache. Ich dreh mich da immer noch im Kreis… 🙁 Konntest du es lösen ??

Das würde mich auch interessieren. Normaler Weise sollte man als Admin nämlich selbst bestimmen können, welche Seite in welcher aufgehen soll.

Ich hatte ebenfalls ein Problem beim zusammenführen. Ich ging so vor wie es hier steht und am Schluss klichte ich auf Seiten zusammenführen, dann kam eine Fehlermeldung: Leider hat dies nicht geklappt. Nun ist nur noch eine meiner Seiten online? Kannst du mir da auch weiterhelfen?

Hallo Roman,

entschuldige die späte Antwort. Ist die Seite zwischenzeitlich wieder aufgetaucht oder hast du die Bestätigung, dass sie in einer Seite zusammen geführt wurde? Ansonsten bleibt wahrscheinlich nur der Weg über den Facebook-Support, fürchte ich.

Hallo

Ein Kunde von mir hat ein persönliches Konto mit seinem Firmennamen und neu auch eine offizielle Firmenseite. Wie verhält es sich damit? Kann ich das persönliche Konto mit der Firmenseite zusammenführen, so dass die „Freunde“ zu „Followern“ der Firmenseite werden. Oder muss ich zuerst das persönliche Konto in eine Firmenseite umwandeln und dann beide Firmenseiten zusammenführen?

lg Thomas

Hallo Thomas,

meine Empfehlung wäre, das persönliche Profil tatsächlich erst in eine Seite umzuwandeln und dann beide Seiten zusammenzuführen. Eventuell solltest du zwischen Umwandlung und Zusammenführung ein wenig Zeit verstreichen lassen. Nicht das ich dafür Anhaltspunkte hätte. Aber aus meinen persönlichen Erfahrungen mit Facebook sind 24 Stunden zwischen zwei größeren Operationen aka Umbauten am Facebook-Herzen in der Regel kein schlechter Rat 😉

Lass mich gern wissen, ob es geklappt hat.

Viele Grüße

Tizian

Hallo Tizian

besten Dank für deine rasche Antwort. Die Umwandlung hat problemos geklappt. Der Kunde hat nun sein persönliches Profil als Admin definiert. Wenn er aber etwas postet erscheint im Post „Gepostet von xy@xy.com. Dieser Beitrag wurde von jemandem veröffentlicht, der kein persönliches Facebook Konto hat“. Seltsam finde ich, dass nicht der Name, sondern die Mailadresse erscheint und die Meldung, dass kein persönliches Konto vorhanden ist. Aber ist ja eigentlich nur ein Schönheitsfehler.

Gruss Thomas

Ein Hacker hat sich über ein gehacktes Profil als Admin in meine Seite eingetragen und mich rausgeworfen. Über einen weiteren Admin wurde ich wieder eingetragen. Der Hacker hat uns alle blockiert, deshalb können wir ihn nicht rauswerfen. Wenn ich diese Seite mit einer anderen zusammen füge, werde ich ihn dadurch los, oder werden alle Admins mit übertragen?

Hallo Frank,

der Fall scheint etwas kompliziert: Seiten kannst du nur zusammenführen, wenn du bei beiden als Administrator angemeldet bist. Beim Übertragen einer Seite auf die andere würden die Administratoren der aufgelösten Seite nicht mit übernommen. Die müsstest du erst wieder händisch hinzufügen. Also kurze Antwort: Wenn es dir gelingt, beide Seiten zu vereinen, verschwindet zumindest von der aufgelösten Seite der Hacker.

Leg Dir ein zweites Profil an Frank. Gib Deinem zweiten Profil Admin-Rechte und log Dich auf der Seite an. Dein zweites Profil wird er dann evtl. noch nicht geblockt haben und so kannst Du ihn sehen und rauswerfen!

Hallo Tizian, hast du eine Ahnung ob man auch zwei Seiten zusammenführen kann wenn man bei einer davon nicht Admin ist. Die Fanseite wurde vor vielen Jahren erstellt und keiner weiß mehr von wem… LG Magdalena

Hallo Magdalena,

leider kannst du nur Seiten zusammenführen, bei denen du auf beiden Administrator-Rechte hast. Der einzige Weg, den ich sehe, wäre bei Facebook die Übertragung der Seite zu beantragen. Falls du den Facebook Business Manager verwendest, könntest du allerdings auch den Zugriff auf die Seite beantragen. Irgendwer muss ja noch Admin der Seite sein. Dieser sieht dann deine Anfrage als Nachricht in seinem Profil und überträgt dir hoffentlich die Rechte. Halte mich gern auf dem Laufenden, ob es geklappt hat.

Hallo Tizian,
ich habe zwei Seiten erfolgreich zusammengeführt… und sollte das dann per Code bestätigen, ich dachte mir das mach ich später… nicht so gut, denn ich finde diese Anfrage nicht mehr… und wenn die Seiten abermals zusammenführen möchte kommt folgende Meldung: „Diese Seiten können nicht zusammengeführt werden, da es bereits eine offene Anfrage zum Zusammenführen von Dr. Suppan – Öffentlicher Notar gibt. Diese Anfrage muss erst bearbeitet werden, damit du es erneut versuchen kannst.“ <<– ich habe keine Ahnung wo ich diese Anfrage finde…. vielleicht kannst du mir helfen.
Danke Doris

Hallo Doris,

normaler Weise solltest du in deinen Facebook-Benachrichtigungen die Anfrage finden. Dort landen auch alle Nachrichten, die dich als Administrator einer Seite betreffen. Ansonsten könntest du auch mal in den Benachrichtigungen der entsprechenden Seiten nachsehen. Schreib mir gern, ob du die Nachricht gefunden hast.

Liebe Grüße

Hallo Tizian,

ich habe deine Anleitung befolgt, bekomme aber immer die Meldung, dass ich keine Seite zum Zusammenführen habe. Ich habe schon länger eine Seite als Künstlerin. Jetzt habe ich mir eine Profilseite als Künstlerin angelegt, um Freunde einladen zu können und wollte meine bestehende Seite gerne als Unterseite meines Profils einrichten. Ich habe also eine quasi identische Künstlerseite innerhalb meines Profils angelegt und wollte diese dann mit der bestehenden Künstlerseite zusammenführen. Geht nicht. Was mache ich falsch? LG

Hallo Tizian,

vielleicht können Sie mir bei einem Problem mit Facebook helfen:
Ich möchte zwei meiner beruflichen Seiten zusammenführen:
Carolin Karnuth Music und meine Schauspielerseite Carolin Karnuth.
Wenn ich auf „Wähle eine Seite“ gehe, um die 2 Seiten zusammenführen zu können, wird mir meine Schauspielseite aber gar nicht angezeigt!
Was kann ich nun tun? Die Schauspielseite löschen und die Musikseite umbenennen?

Ich möchte nur noch eine Seite die „Carolin Karnuth“ heißt.
Da meine Schauspielseite aus mir unerfindlichen Gründen mit Beschränkungen belegt ist, sollte ich diese Seite dann lieber nicht weiterführen und löschen? Oder diese Seite verwenden, da sie schon den richtigen Namen hat?

Ansonsten müsste ich meine Musikseite „Carolin Karnuth Music“ behalten, allerdings weiß ich nicht, ob sich da bei über 200 Likes der Name in „Carolin Karnuth“ ändern lässt und ob die URL dann weiterhin Carolin Karnuth Music heißt.
Was würden Sie mir raten?
Soll ich beide Seiten löschen und dann noch einmal von vorn anfangen?
Oder geht das dann nicht, weil es ja derselbe Name und Emailadresse wäre?

Beste Grüße

Hallo,
vielleicht nur als Feedback zu werten.
Ich habe auch enorme Probleme beim Zusammenführen, obwohl einiges sogar identisch ist. Meine Erfahrung ist allerdings ganz allgemein, dass die Logik bei Facebook immer mehr abnimmt und wenig nachvollziehbar ist. Kunden-Support kann man gleich ganz vergessen – naja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.